Pflanzgefäße

Kübelpflanzen wurden in der Vergangenheit vor allem in Ton- und Eichenholzgefäßen gehalten. Besonders italienische handgefertigte Terracottagefäße erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit. Aber auch traditionell vom Böttcher gefertigte Holzkübel haben nach wie vor ihren Platz. Dennoch haben Pflanzgefäße aus anderen Materialien, vor allem Polymerkunststoffe (PP, PE, PS) und Faserverbundstoffe (z.B. Polystone, Fibrestone), einen zunehmenden Marktanteil. Ihre Vorteile bestehen vor allem in ihrer geringeren Masse und der großen Form- und Farbvariabilität.

Sie sind witterungs- und meist frostbeständig und im Vergleich zu Terracottagefäßen weniger bruchgefährdet. Gefäße aus Metallen, Fiberglas, Hartholz oder Pflanzenfasern bieten gestalterische Alternativen und finden vor allem in der Innenraumbegrünung Verwendung.
Neben preisgünstigen Kunststoffgefäßen bietet die Parkgärtnerei auch kaum von echten Terracottagefäßen zu unterscheidende Designergefäße aus Kunststoff an. Der erfahrene Kübelpflanzenfreund weiß die Vorteile derartiger Gefäße zu schätzen.

Gern besorgen wir Ihr Wunschgefäß, egal ob für innen oder außen, gleich aus welchem Material.

Überwinterung
von Kübelpflanzen

Objektbegrünung

Pflanzgefäße

Spezialsubstrate
Winterharte
Kübelpflanzen

Profi-Ratgeber

Urlaubspflege